Unordnung in meinem Büro, auf meinem Schreibtisch macht Chaos in meinem Kopf und lässt mich insgesamt unrund werden und unstrukturiert vorgehen. Dies fühlt sich dann sich an, als ob ich gar nichts mehr weiter bringe. Am Ende des Tages ist einerseits viel Kleinkram erledigt, andererseits fehlt mir das Gefühl, etwas bewegt zu haben.

Kennst Du dieses unbefriedigende Gefühl auch?

Die Psychologin in mir greift dann zur Selbsthilfe und ich bekomme dann Lösungsschritte verordnet:

  1. DEFINIERE das Ziel: So exakt und so detailliert als möglich
  2. ERSTELLE eine detaillierte Liste der Dinge, die dafür zu tun sind – egal wie lang diese Liste ist.
  3. Lege exakt fest, WAS genau zu tun ist, um dieses Ziel zu erreichen
  4. Lege fest, WIE Du dieses Ziel erreichst
  5. Lege fest, WER Dich dabei unterstützen kann / muss
  6. Definiere die dafür erforderliche Zeit
  7. Fixiere ein konkretes Datum für den Start Deines Vorhabens
  8. Lege weitere Termine fest, wenn erforderlich
  9. Schaffe Hindernisse /Störungen /Störfaktoren aus dem Weg
  10. Wenn Du es – wiederholt – alleine nicht schaffst, Du wieder scheiterst, Dir weiterhin beim Erreichen Deiner Ziele im Weg stehst, dann hol Dir professionelle Unterstützung (Coach / Psychologe / Mentaltrainer, Lebens- und Sozialberater, …..)

Komm in Bewegung!

 


Titelbildquelle: pixabay.com

Fotograf: PaelmerPhotoArts